Reha Punkt

ba003

Unsere Leistungen.

Häusliche Krankenpflege SGB V § 37
Die Häusliche Krankenpflege nach SGB V § 37 deckt den Bereich der
Behandlungspflege ab. Durch häusliche Krankenpflege muss eine
Krankenhausbehandlung vermieden oder verkürzt werden, oder sie
muss zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung dienen.
Sie ist Delegationsaufgabe des behandelnden Arztes und wird
ausschließlich von examinierten Kranken- und Altenpflegekräften
durchgeführt.Darunter fallen z.B. folgende Leistungen:

Wundversorgungen, Verbandwechsel, Medikamentengabe
Injektionen, Augentropfen

Grundpflege nach SGB XI
Pflegeleistungender Pflegeversicherung nach SGB XI beinhalten Hilfeleistungen im Bereich der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Verrichtungen.Zur Grundpflege zählen gewöhnliche und regelmäßig wiederkehrende Verrichtungen im Bereich der Körperpflege, der Ernährung und der Mobilität. Leistungen aus der Grundpflege sind z.B.:

Körperpflege d.h. Hilfe beim Waschen, Duschen, Baden, Zahnpflege, Kämmen, Rasieren, Darm-
und Blasenentleerung

Mobilisierung d.h. Hilfe beim Aufstehen und zu Bett gehen, An- und Auskleiden, Gehen,
Stehen, Treppensteigen, Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung

Ernährung d.h. Zubereiten von Mahlzeiten oder Hilfe bei der Nahrungs-aufnahme
Hauswirtschaftliche Verrichtungensind gewöhnliche und regelmäßig wiederkehrende Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens wie z.B.:
Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Spülen
Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung

Haus- und Familienpflege SGB V § 38
Im Rahmen der Haus- und Familienpflege nach SGB V § 38 wird die Haushaltshilfe übernommen. Diese umfasst die Haushaltsführung bei Familien mit Kindern, bei Abwesenheit oder Krankheit der Mutter, wenn eine Haushaltsführung nicht möglich ist und Kinder unter 12 Jahren oder ein behindertes Kind im Haushalt leben und niemand den Haushalt weiterführen kann.